© Nespoulous, Louis

Der Gouffre de Padirac

Eine geologische Höhle der Superlative

Der Gouffre de Padirac ist eine riesige natürliche Höhle, 11 km Luftlinie (17 km mit dem Auto) von Rocamadour entfernt. Ein riesiges 103 Meter tiefes Erdloch führt hinunter zu einem unterirdischen Fluss. Hier steigen die Besucher in ein flaches Boot und reisen in das Labyrinth der Höhle mit ihren atemberaubenden Formationen, türkisfarbenen Seen, riesigen Kammern und Galerien.

Die Öffnung des Gouffre de Padirac sehen die Besucher erst, wenn sie davorstehen. Sie hat einen Durchmesser von 35 Metern, von dort geht es steil hinunter in den Abgrund. Am Fuß des Schlundes fließt der Fluss Padirac, der sich durch ein Netz von Galerien schlängelt. Das Höhlensystem ist stattliche 40 Kilometer lang – und von diesen ist etwas mehr als ein Kilometer der Öffentlichkeit zugänglich.

Treppe oder Lift – die Fitness entscheidet

Der Besuch der Höhle beginnt … mit der Bewältigung des Abstiegs. Wer sich gerne bewegt, flitzt die Stufen hinunter. Wer es lieber gemütlich mag, nimmt den Fahrstuhl. Unten heißt es kurz warten, bis ein Boot kommt. Die Fahrt durch die Höhle wird von einem Bootsführer begleitet, der Sie durch die verschiedenen Galerien und Hallen begleitet. Höhepunkte sind ein mehr als 60 Meter langer Stalaktit, unterirdische Seen und der Große Domsaal mit einer Höhe von 94 Metern.

Entdeckt wurde der Gouffre du Padirac im Jahr 1889 von dem Begründer der modernen Höhlenforschung, Edouard-Alfred Martel. Er ließ sich – ausgestattet mit Kerzen, Hanfseilen und an einem 75 Meter langen Kabel aufgehängt – in die Höhle herunterlassen und machte sich dann zusammen mit vier weiteren Forschern auf, die Höhle zu erkunden.

Tipps für Ihren Besuch

Gerade in der Hochsaison ist der Gouffre du Padirac ein beliebtes Ausflugsziel – auch wegen der angenehm kühlen Temperaturen im Innern der Höhle. Sie können Ihre Tickets im Voraus kaufen und vermeiden so die langen Warteschlangen am Eingang.

Viele der Bootsführer sprechen neben Französisch auch Englisch. Lassen Sie die Bootsführer und Wanderführer daher wissen, wenn Sie kein Französisch sprechen. Die meisten werden ihr Wissen gerne ins Englische übersetzen.

Im Innern der Höhle ist fotografieren verboten. Deshalb lohnt es sich, die Broschüre aufzubewahren, die Sie am Eingang bekommen.

Für den Besuch der Höhle sollten Sie mindestens 1,5 Stunden einplanen. Denken Sie daran, stabiles Schuhwerk mit rutschfesten Sohlen zu tragen und nehmen Sie für sich und Ihre Lieben Pullover oder Jacken mit – im Gouffre du Padirac liegt die Temperatur bei etwa 16° C.

Unsere Vorschläge