Die Touristikroute

83 km

Auto-Rundfahrt – ein halber  Tag

Ein halber Tag, um die Naturschönheiten des Dordogne-Tals zu entdecken, das als Grand Site von Midi-Pyrénées eingestuft wurde.

Die kleinen Straßen führen entlang des Flusses, wo die Klippen steil abfallen, die Dörfer sind voller Charme und die Burgen dominieren von hoch oben.
Verpassen Sie nicht Martel, die Stadt mit den sieben Türmen, die Basilika Sainte-Marie de Souillac, das Kloster von Carennac, oder Rocamadour , ein emblematischer Wallfahrtsort, der als Grand Site Midi-Pyrénées eingestuft ist.

 

Rocamadour / Grand Site Midi-Pyrénées

Historischer Wallfahrtsort zu Ehren der Schwarzen Gottesmutter, die heilige Stadt (sanctuaire), Ruinen des Krankenhauses Saint-Jean, die Burgmauern.

Alvignac
Ehemaliges Spa, Kasino.

Miers

Die Quelle Salmière ist seit der Antike für ihre Tugenden bekannt…

Gouffre de Padirac (Schlund von Pédirac)

Bekannteste unterirdische Sehenswürdigkeit in Frankreich. Entdeckung des Gouffre  de Padirac mit dem Boot auf dem Fluss, 103 Meter unter der Erde.

Carennac

Eines der „Schönsten Dörfer Frankreichs“. Kluniazenser Priorat aus dem 11. Jahrhundert, Kreuzgang, romanische Kirche, Schloss des Doyens.

Floirac

Ein charakteristisches Dorf am Ufer der Dordogne.

Gluges

Eingebettet unter den Felswänden, troglodytische Behausungen, schöner Strand an der Dordogne

Martell

Palais der Raymondie, die Halle, die Kirche Saint-Maur: Martel ist die Stadt der sieben Türme.

Soulliac

Basilika der Heiligen Maria, Automatenmuseum, Musée de la Vieille Prune (Pflaumenmuseum und -brennerei)

Pinsac

Hübsches Dorf am Fluss.

Meyraguet

Kirche mit einem romanischen Kirchenschiff, das unter Denkmalschutz steht, Grabmal mit Liegefigur, Wandglockenturm.

Lacave

Höhlen von Lacave, Hinunterfahrt mit einem kleinen Zug.

 

Zurück nach Rocamadour

de
Unsere Vorschläge