Wasserfälle im Dordogne‑Tal

Wasserfälle, Kaskaden, Gumpen: Natur pur in der Region des Dordogne-Tals

Das Dordogne-Tal ist eine wasserreiche Region. Im Sommer, mehr jedoch im Frühjahr und Herbst rauscht das Wasser der Nebenflüsse der Dordogne durch enge Schluchten in die Tiefe. Die Wasserfälle zu besuchen, ist vor allem für Familien ein großer Spaß. Wer mutig ist, kann hier eine kurze erfrischende Dusche nehmen oder in einer der Gumpen untertauchen. Abkühlung garantiert bei unserer Auswahl!

Die Wasserfälle von Lamativie

Die Cascades de Lamativie befinden sich in den Schluchten der Cère und sind über einen sieben Kilometer langen Wanderweg entlang eines leise plätschernden Baches zu erreichen. Nehmen Sie unbedingt ein Picknick und Badesachen mit, denn in den kristallklaren Gumpen können Sie sich erfrischen oder die glatten Steine herunterrutschen.

Abenteuerlustige ab 10 Jahre können für hier eine vierstündige Canyoning-Tour bei einem Spezialanbieter buchen. Ein Minibus bringt sie zum Ausgangspunkt und danach zurück zur Basis. Helme und Schwimmwesten werden gestellt.

Die Wasserfälle des Gouffre des Cloches

Eingebettet in eine 700 Meter lange Schlucht in Sabadel-Latronquière (auf halbem Weg zwischen Saint-Céré und Figeac) sind diese Wasserfälle zu finden. Der Rundwanderweg zeigt die drei Kaskaden von verschiedenen Seiten.