Rund um das Tal

Auto- und Motorradtour – ein halber Tag

Ein bemerkenswertes Kulturerbe vom Périgord bis ins Lot-Tal über Collonges-la-Rouge, Figeac, Saint-Cirq-Lapopie und Cahors.

Das Tal des Lot und des Célé

Im Süden des Departements liegt das Dorf Saint-Cirq-Lapopie majestätisch über dem Wasser des Lot, während Cahors sein Juwel, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, präsentiert: die Pont Valentré. Etwas weiter östlich enthüllt Figeac, die Geburtsstadt von Champollion, seine mittelalterlichen Häuser und sein Schriftmuseum.

Dann öffnen sich die Türen von Cantal und die Berge der Auvergne.

Die Dordogne

Im Westen entdeckt man das Périgord mit seinen Burgen, Sarlat und seinen mittelalterlichen Gassen und ein reiches prähistorisches Erbe mit den Höhlen von Lascaux und den Stätten des Vézère-Tals.

Drei der „Schönsten Dörfer Frankreichs“.

Im Norden des Lot erreichen wir schließlich die grünen Hügel und die „Schönsten Dörfer Frankreichs“ des Dordogne-Tals wie Collonges-la-Rouge, Turenne und Curemonte.

Das Dordogne-Tal ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Vielfalt eines Kulturerbes zu entdecken, das sich auf drei Regionen und drei Départements verteilt: das Lot in den Midi-Pyrénées, den Süden von Corrèze im Limousin und um Sarlat herum das Périgord Noir in der Dordogne.

Zurück zu Tal des Lot

Unsere Vorschläge