Volle Fahrt durch die Causse

52 km

Autorundfahrt – ein halber Tag

Die Hochebene Causse ist eine trockene Landschaft, die jedoch sehr viel Charm besitzt, eine Landschaft, in der Steine wachsen, wie die Ältesten sagen….

Eine Landschaft mit Lapiaz und trockenem Grasland, Schluchten, die den Felsen spalten, und prächtige Höhlen. Der berühmte Gouffre de Padirac ist ein gutes Beispiel dafür, die Trockenmauern und die „gariottes“ oder „cazelles“ – Steinhütten aus Trockenmauerwerk – sind ihr Wahrzeichen. Die „Causses du Lot“ sind als „Parc naturel régional des Causses du Quercy“ (Régionales Naturpark) eingestuft.

Wandern Sie in der Schlucht von Alzou bis zum „Moulin du Saut“, erklimmen Sie die Klippen der befestigten Mühle von Cougnaguet, entdecken Sie die vertikale Pracht von Rocamadour, die „charakteristischen“ Dörfer Thégra und Loubressac. Gramat ist die Hauptstadt, und in Alvignac, einer Stadt des Wassers, mit der Quelle von Miers, können Sie sich im Casino vergnügen.

Moulin de Saut

Vom Tal aus folgen Sie der Richtung Couzou/Cahors (D 32). Vom Plateau aus nehmen Sie die erste Straße links: Dolmen de Mages, Château de la Pannonie, in Richtung Gramat, Sie gelangen auf die D39. Nach dem Weiler Les Aspes, links: ENS (Espace Naturel Sensible) Wanderung des „Moulin du Saut“ (Wasserfall).

Gramat

Gramat, die Hauptstadt der Causses du Quercy, hat eine Menge zu bieten: das Nationale Hundeausbildungszentrum der Gendarmerie, Tierpark, das Aquapark „Cascades du Causse“

Thegrat

Charakterdorf, romanische Kirche mit Krypta

Rignac

Hübscher Dorfplatz mit Quercy-Häusern, romanischer Kirche, Brunnen, Waschhaus, etc.

 

Zurück nach Rocamadour

Unsere Vorschläge